Wir trafen uns gegen 9 Uhr am Winzerer Denkmal in der Oberen Marktsttaße in Bad Tölz, von wo aus wir hinunter zum Isar-Radweg rollten. Nach etwa 12 km erreichten wir Lenggries und hatten viel Zeit für einen Kaffee oder anderes bis dass der Wanderbus ankam. Gerhard, unser Tourenleiter, hatte die Mitnahme unserer Fahrräder reserviert. Der Busfahrer befestigte unsere Fahrräder auf den Radständer hinten am Bus.  Der Fahrpreis betrug etwa 12 €. Die Busfahrt führte uns über den Sylvenstein-Stausee, Vorderriß und Hinterriß bis zur Endstation am Alpengasthof Eng. Bereits während der Busfahrt konnten wir die schöne Landschaft "Großer Ahornboden" bewundern.

Von nun an erfüllte sich jeden Radfahrers Traum: endlos lang nur bergab rollen und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Bei einem Gefälle zwischen 1 bis 2 % war unsere Durchschnittsgeschwindigkeut etwa 25 km/h. In der Garberlalm eine kleine Rastpausen um etwas zu trinken, Nach etwa 25 km erreichten wir Vorderriß, ab wo des Radfahrers Glück ein wenig endete, denn ab hier bremsten kleinere Steigungen unseren Voiwärtsdrang.

Nach etwa 32 km und 3 Stunden erreichten wir Fall, wo  wir im "Jägr von Fall" einkehrten. Etwa eine Stunde später ging es weiter: über die Sylvenstein Brückem  den Staudamm und durch den Fahrradtunnel hinunter ins Isartal. Nach einer weiteren Stunde erreichten wir Lenggries, wo Gerhard bei Eis-Cortina stoppte. Bei Temperaturen von über 30 Grad war ein "dickes" Eis genau das richtige für uns.

Jetzt noch die letzte Etappe über verwinkelte Nebenstraßen und Wege bis nach Bad Tölz. Dort angekommen ein großes Dankeschön an Gehard Krapp für die wunderschöne Radtour. Wer sie noch nicht mitgemacht hat, der hat wirklich etwas verpasst. Es ist eine der interessantesten Touren im Programm des ADFC Bad Tölz - Wolfratshauesen. Gerne wieder ...

© ADFC Bad Tölz / Wolfratshausen 2020

Radtouren und mehr im ...

Unser Fördermitglied:

Ihr Radgeschäft im Münchner Süden. Auch in Geretsried, Adalbert Stifter Str., altes Kino